schneckeninsel
  Weiße Assel
 
 Weiße Assel – Trichorhina tomentosa

Die Weiße Assel ist in den Tropen beheimatet.
Im Gegensatz zu den einheimischen Asseln bleibt Trichorhina tomentosa mit nicht einmal 5 mm deutlich kleiner.
Die Farbe der Schale ist weiß und sehr weich.

Haltung und Zucht
Da die Tiere aus den Tropen stammen, brauchen sie eine feuchte Umgebung und Temperaturen die über 26°C liegen.
Unter 22°C findet praktisch keine Vermehrung mehr statt.
Zur Unterbringung reicht bereits eine Heimchen Box aus.
Als Bodensubstrat kommt Kokoshumus in Frage, der ca. 3 – 5 cm hoch eingefüllt wird und leicht feucht zu halten ist.
Wenn z.B. Walderde als Substrat verwendet wird, sollte diese unbedingt sterilisiert werden!
Auf das Substrat gelegte Korkstücke dienen als Versteck und erleichtern eine Entnahme von Tieren, die von dem Kork einfach nur abgeklopft werden müssen.

Als Nahrung wird nahezu alles Organische angenommen, wodurch die Tiere als Müllpolizei im Terrarium bezeichnet werden können.
Sie beseitigen Futterreste aller Art, Schimmel auf Futterresten und selbst Kot.
Auch wenn es Aufgrund der Größe keine Unmengen sind, so sind sie eine willkommene Hilfe im Terrarium.

Außerhalb eines Terrarium sind die Asseln nicht lebensfähig, da sie sowohl hohe Temperaturen wie auch die Feuchtigkeit zum Leben brauchen!
Damit stellen sie bei einem entweichen keine Gefahr da.

Als Futtertier eignet sich Trichorhina tomentosa weniger, da sie sich nur recht langsam vermehrt.


 

 
   
 
Die hier veröffentlichten Bilder und Inhalte sind mein Eigentum und unterliegen dem Copyright. Bei Bedarf erteile ich Dir gerne eine schriftliche Genehmigung, entsprechende Inhalte zu kopieren!