schneckeninsel
  Tipps und Tricks
 
Tipps und Tricks
Versand
Bei heißem Wetter wird die Transportbox nicht wie sonst üblich mit Moos und Erde ausgepolstert, sondern mit Haushaltspapier.
Dieses nimmt die Feuchtigkeit auf und es bleibt kühler.
Bei kühlem Wetter, dabei ist besonders die Nachttemperatur einzubeziehen, werden sogenannte Heatpacks benutzt.
Diese erreichen eine Temperatur von etwa 40 C° und halten etwa zwei Tage, wobei die Temperatur langsam abfällt. 
Sie können die Temperatur in einem Vertretbaren Ramen halten, so das die meisten Arten auch im Herbst sorgenfrei auf Reisen gehen können.
Den Heatpack am bisten dick in Zeitungspapier einwickeln, da er zu Beginn mehr als 40 C° entwickelt, was ansonsten auch bis zum Tod führen kann!
Im Winter reichen sie jedoch nicht mehr aus!
Dann würde nur ein Versand durch einen speziellen Tiertransport in Frage kommen.
Das kommt aus Kostengründen jedoch für die Wenigsten in betracht.
Und eines ist sicher, die nächsten warmen Tage werden kommen.

Wer Jungtiere aufzieht kann gelegentlich feststellen das sie unterschiedlich wachsen.
Darunter hatte ich Tiere die erheblich schneller wuchsen.
Diese habe ich umgesetzt und die bis dahin kaum wachsenden fingen an sich zu entwickeln.
Anders habe ich Tiere gehabt die im Gegensatz zu den anderen Geschwistern nicht wachsen wollten
Nachdem ich diese zu Tieren ihrer Größe umgesetzt hatte, begannen diese wieder zu Fressen und entsprechend zu entwickeln.

Bevor die neuen Schnecken zu Dir kommen ist ihr neues Zuhause natürlich schon bezugsfähig.
Damit sie sich weiter gut entwickeln ist es immer gut die Werte die sie gewohnt sind herzustellen.
 
   
 
Die hier veröffentlichten Bilder und Inhalte sind mein Eigentum und unterliegen dem Copyright. Bei Bedarf erteile ich Dir gerne eine schriftliche Genehmigung, entsprechende Inhalte zu kopieren!